Montag, 8. September 2014

Potenz

„Maaammmaaaaa….was ist Potenz?“
Mein Flummi ist schon mal fix vor an die Kasse im Supermarkt und fragt mich das jetzt über eine Luftlinie von fast zehn Metern.
Potenz? Spricht´s Kind von Mathematik? Ich hebe mir die Frage auf, bis ich vor ihm stehe. 
„Wo hast du das gelesen?“
„Na, hier…“ sagt´s und zeigt auf die Zigarettenpackung. Schön. Gespräche über Impotenz im Supermarkt... Nun gut.


Ich antworte in Zeichensprache, indem ich meinen Finger unterhalb der Gürtellinie von senkrecht auf wagerecht wandern lasse, hübsch darauf bedacht, der Schlange hinter mir darauf keinen Einblick zu gewähren. Vielleicht versteht er das ja schon, bei Elfjährigen weiß man ja nie so genau. Er sieht mich an, wie ein Eichhörnchen und meint klar und vernehmlich: „Hä?“
Ooookaaayyy...also versteht er´s nicht.

Während ich die Waren aufs Band lege murmele ich ein „Erklär ich dir draußen.“ zurück und gewinne so Zeit für Idee und Formulierung. Muss ja heute alles politisch korrekt zugehen. Und ich möchte nur ungern, dass er aufhört mich Dinge  aus diesem speziellen Themenbereich zu fragen. Also versuche ich möglichst wenig peinlich berührt zu sein und immer spontan mit einer Antwort dazustehen, wenn es mal wieder Fragestellungen aus der Kategorie "Kartoffeln haben Schamhaare" gibt.

Kaum im Auto: "Also was ist jetzt Potenz?"
Ich versuche ich mich an einer stümperhaft medizinischen Erklärung: „Potenz braucht man für Sex. Dazu muss der Penis steif sein, sonst geht das nicht. Und das wird er nur, wenn genügend Blut rein fließen kann. Und Zigaretten sind nun mal schlecht für die Gefäße … es gibt ja auch das Raucherbein. Da sind die Blutgefäße so verstopft und im Eimer, dass das manchmal auch amputiert werden muss …“
Und schwups! entbrennt eine kleine Diskussion über die Schädlichkeit des Rauchens. Die Sexgeschichte ist jetzt Nebensache. Gefällt mir gut so für den Moment. Ist ja nicht so, dass ich darauf nicht antworten möchte. Ich wäre nur gerne vorgewarnt ... und woanders ... nicht unbedingt im Supermarkt.

Foto: Ichnicht (tut so, als würde er nicht zuhören)  

Kommentare:

  1. Kinder sind herrlich.. Aus dem nichts kommen Fragen und du stehst dann da und kommst in Verlegenheit..
    Meine Tochter hat mal im Kindergarten in aller Runde gefragt,ob meine Frau und ich nacher nackidei kuscheln,weil sie möchte ein Geschwisterchen.. Sie würde auch spielen und nicht hinhören..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-)))) sehr schön... immer hübsch den perfekten Zeitpunkt und -ort abpassen... das gefällt ...

      Löschen